Mittwoch, 29. März 2017

Die Farben des Mörders

Titel: Die Farben des Mörders
Autor: Miriam Rademacher
Verlag: Carpathia Verlag

Unterhaltsame Ermittlungen im Altersheim 

Inhalt:
Tanzlehrer Colin und Pfarrer Jasper geben Tanz - und Maltherapiestunden im Hodge House, einem Altersheim. Dabei finden sie im Garten des Anwesens eine unter Laub verscharrte Leiche. Jasper beginnt sofort mit den Ermittlungen, obwohl Colin das lieber der Polizei überlassen würde. Auch Lucy, Colins Freundin, und Norma eine Krankenschwester helfen mit den Fall aufzuklären. Die ungleichen Ermittler werden immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt, während sie auf Mördersuche sind.

 
Cover: 
Das Cover passt zum Titel des Buches und auch zu den einzelnen Kapitelüberschriften. Es ist einmal ganz etwas anderes für einen Krimi. Der Farbkasten harmoniert sehr gut mit den bunten Farben im Hintergrund. Mir gefällt auch, dass die Schrift für den Titel in einer anderen Schriftart geschrieben ist. Das wirkt irgendwie lebendig. Auf alle Fälle zieht das Buch die Blicke auf sich und macht auf sich aufmerksam. Man wird dazu aufgefordert das Buch in die Hand zu nehmen und genauer zu betrachten.Vorallem wenn man die Ergänzung mit dem Kriminalroman liest.

Mein Kommentar:
Das Buch ist sehr flüssig und leicht geschrieben. Der Leser wird von der ersten Seite an gefangen genommen und kann sich selbst auf Mördersuche begeben. Auch wenn es einige Überraschungen gibt, die dem Buch eine andere Wendung geben. Es bleibt bis zur letzten Seite spannend, da man nie weiß was als nächstes passieren wird.


Die Autorin hat es geschafft allen Personen im Buch einen besonderen Charakter zu geben, welcher auch beim Leser ankommt. Die einzelnen Charaktere werden sehr gut beschrieben und man schafft es sofort sich in sie hineinzuversetzen und erlebt mit ihnen Höhen und Tiefen.


Ich finde es toll, dass es viele Situationen gibt, die einen zum Schmunzeln bringen, so wird das Buch nie langweilig, auch wenn die Ermittler mal kurz nicht  weiterkommen. 


Mir gefällt die Einteilung der Kapitel super, da alle eine andere Farbbezeichnung haben. Diese Farben spiegeln sich dann auf den kommenden Seiten auch wieder. Dies ist für mich eine ganz andere Möglichkeit Kapitel zu unterteilen.

Mein Fazit:
Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die gerne spannende und zugleich humorvolle Krimis lesen. Die Autorin hat es super verstanden, Witz und Spannung unter einen Hut zu bringen, sodass keines der Beiden zu kurz kommt. Ein sehr gelungener Krimi, bei dem man sich schon auf eine Fortsetzung freut.


5 von 5 Bücherstapel 

Ganz liebe Grüße
Niknak

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen